Unsere
Ziele
Wir unterstützen gezielt den Absatz heimischer Rohstoffe am wachsenden Markt!
Heimischen Landwirten die "Chance Bio" aufzeigen
Ökolandbau in der Ausbildung landwirtschaftlicher Berufs- und Fachschulen verankern
Umstellungswillige Erzeuger beraten und unterstützen
Interessierte Landwirte und Bioabnehmer als Partner zusammenführen
Beratung von Verarbeitern und Händlern bei der Beschaffung von heimischen Rohwaren
Über
uns
Marktchancen aufzeigen & Umstellung fördern!

Als Gemeinschaftsprojekt der Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) und des Verbandes der Landwirtschaftskammern (VLK) bietet die bio-offensive seit 2008 eine umfassende Beratungs- und Informationsmöglichkeit in Sachen Umstellung an. Einzigartig – auch im Vergleich zu anderen Fördermaßnahmen im Kontext Umstellung auf ökologischen Landbau – ist die Förderung von Beratungsangeboten, die konventionelle Landwirte und Vermarkter der Biobranche verbinden und die zur Absatz- und Beschaffungssicherung beitragen sowie gleichzeitig den Anteil heimischer Bioerzeugnisse erhöhen.

Die kostenfreie Erstberatung für konventionelle Landwirte durch den Betriebscheck bildet dabei das Kernstück des Projektes. Weitere Maßnahmen ergänzen das Angebot und werden fortwährend angepasst, um dem Interesse der Erzeuger und Verarbeiter am Biomarkt zu entsprechen.

Marktchancen des Ökolandbaus aufzeigen und dadurch Umstellung fördern

So lautet die grundlegende Strategie, für die sich die Akteure der bio-offensive einsetzen. Ein erfahrenes Steuerungsteam steht der Projektleitung beratend zur Seite. Die Laufzeit der bio-offensive beträgt jeweils ein Jahr.

Gefördert wird das Projekt durch die Landwirtschaftliche Rentenbank.

Projektträger und Förderer: